Erfolgreiche Proteste gegen Immobiliendialog

Ob Kuhn und Stadtverwaltung hatten für den 1. Juli Investoren und Immobilienlobby ins Rathaus geladen. Kostenpunkt für die Teilnahme der exklusiven Runde: 470 Euro. Auch wir hatten im Vorfeld zu Protesten aufgerufen. Am Tag selbst beteiligten sich schließlich rund 500 Menschen an der Montagsdemo und anschließenden Protesten und Blockaden. Eine dreiviertel Stunde lang waren die Eingänge versperrt. Folgend findet sich ein Bericht der Initiative Klassenkampf mit Fotos und ein Video vom Aktionsbündnis Recht auf Wohnen.

Bericht und Fotos der Initiative Klassenkampf

Video von den Protesten

https://www.youtube.com/watch?v=SXIA6tr2_ww